Helene Lange
Denkerin
Fantasie
Fantasie
Freiheit
Freiheit
Innovation
Innovation
Innovation
Innovation
Kampfgeist
Mut
Mut
Neugier
Neugier
Neugier
Neugier
Neuordnung
Neuordnung
Pionierin
Pioniergeist
Querdenkerin
Querdenkerin
Querdenkerin
Revolutionärin
Vorreiterin
Wandel
Wandel
Wegbereiterin
Wegbereiterin
Wegbereiterin
Wissenschaft

Helene-Lange-Preis

Frauen in der digitalen Welt

Der Helene-Lange-Preis richtet sich an junge (Nachwuchs-) Wissenschaftlerin­nen, die sich auf besonders innovative und kreative Art und Weise mit alltags­relevanten Aspek­ten der Digitalisierung befassen und die Vision haben, die Wissenschaft, Wirt­schaft sowie gesell­schaftliche Verände­rungsprozesse in der Gegen­wart und in Zukunft aktiv mitzugestalten.

Von der EWE Stiftung ins Leben gerufen, wird der Preis nach seiner Neuauflage im Jahr 2020 auch 2022 wieder vergeben. In Kooperation mit dem OFFIS Institut für Informatik und der Stadt Oldenburg möchte die EWE Stiftung so junge Frauen fördern und motivieren, die digitale Welt aktiv mitzugestalten. Schirmherr ist der niedersächsische Minister für Wissen­schaft und Kultur, Björn Thümler.

Preisträgerin Dr. Marion Koelle
21. März 2021

„Traditionelle Vorstellungen von Berufsbildern aufbrechen“

Mehr

Gruppenbild mit Preisträgerin
9. Oktober 2020

Helene-Lange-Preis 2020 geht an Dr. Marion Koelle aus Oldenburg

Mehr